In 7 Schritten zum Teich ohne Algen

6 Wasserpflanzen

Teichpflanzen sorgen für eine schöne Ansicht und bieten vielen Lebewesen einen natürlichen Lebensraum. Zusätzlich erzeugen sie wertvollen Sauerstoff und reduzieren sogar Algennährstoffe. In diesem 6. Schritt zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Wasserpflanzen das Algenwachstum in Ihrem Teich ganz natürlich reduzieren können:

Warum viele Wasserpflanzen das Algenwachstum verringern?
Warum Teicherde und Dünger das Algenwachstum begünstigen?
Was sollte ich jetzt tun, damit lediglich die Teichpflanzen optimal wachsen?
Naturprodukt zur optimalen Nährstoffversorgung Ihrer Wasserpflanzen

BioTeich VitaTon

BioTeich VitaTon bietet die natürliche Grundlage, um die Teichpflanzen dauerhaft mit allen wasserlöslichen...
ab 12,90 € *
12,90 € pro 1 kg
Erfahrungen unserer Kunden

Nährstoffüberschuss im Teich

Ich habe schon seit letztem Jahr immer wieder Probleme mit zu vielen Nährstoffen im Teich gehabt. Die Algen wurden dadurch natürlich auch nicht weniger ... . Dann bin ich auf Sie aufmerksam geworden. Die Logik habe ich verstanden, umso mehr Pflanzen umso weniger Nährstoffe. Daraufhin habe ich meinen Teich nach den Schritten neu gestaltet und viele Pflanzen eingepflanzt. Mein Teich ist seitdem Algenfrei und alle Pflanzen wachsen super. Herzlichen Dank für die kompetente Hilfe.

Thomas R.

Fadenalgen

Unseren Schwimmteich mit ca. 60.000 Liter hatten wir letztes Jahr durch einen Teichbauer errichten lassen. In der Pflanzenzone wurden einige Wasserpflanzen eingesetzt. Bereits nach 4 Wochen fingen die Fadenalgen an. Es war ein reiner Teppich aus Algen! Unser Teichbauer hatte nun alle Algen und Pflanzen entfernt und wieder neue eingesetzt. Auch nachdem Austausch fing es nach kurzer Zeit wieder an. Durch die Internetseite von BioTeiGa wurde ich auf etwas aufmerksam: Unser Teichbauer hatte Erde für die Pflanzen verwendet. Ich dachte mir, das kann doch nur der Grund für den starken Fadenalgenbefall an den Pflanzen sein?und es war auch so! Wir haben nun die gesamte Erde entfernt und die Pflanzen in Kies eingesetzt und komplett auf BioTeiGa umgestellt. Seitdem haben wir keine Probleme mehr mit Fadenalgen.

Ronald P.

Schwarzer Teichboden

In meinen Teich hatte ich dieses Jahr neue Wasserpflanzen eingesetzt. Schon nach kurzer Zeit hatte ich bemerkt, dass sich auf meinen weißen Kieselsteinen ein dunkler Belag bildete. Leider ist dieser auch nicht weniger geworden, sondern immer mehr, sodass ich die Kieselsteine gar nicht mehr sehen konnte. Durch meine wilden Fische wurde dieser Belag auch noch aufgewirbelt und mein Teichwasser war so trüb wie noch nie. Hatte mich daraufhin an das Team von BioTeiGa gewendet. Mit wurde empfohlen die Teicherde wieder komplett zu entfernen, dies hatte ich dann am Wochenende auch getan. Teicherde werde ich nie wieder für meine Pflanzen verwenden. Danke für die guten Tipps.

Hans-Peter H.

* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand